Kopfairbagcover

Airbags gehören heutzutage zur Serienausstattung neuer Personenkraftwagen. Je nachdem, wo sie sich befinden werden Frontairbags, Seitenairbags und Kopfairbags unterschieden.

Kopfairbags werden bei der Seitenkollision aktiviert und dienen dem Schutz der Insassen vor der Berührung mit der Seitenscheibe, der B-Säule oder eindringenden Gegenständen. Der Kopf wird großflächig abgestützt, wodurch die seitliche Überstreckung der Halswirbelsäule vermieden wird.

Wir bei imeco produzieren für dieses lebenswichtige Produkt Hüllen, welche den Airbag schützen und den Einbau in die Fahrzeuge erleichtert.

Das Softcover für den Kopfschutzairbag ist in der Regel ein ca. zwei Meter langer Schlauch mit mehreren Ausschnitten und befindet sich zwischen Dach und Innenverkleidung. Der Airbag mit Hülle befindet sich i.d.R. auf beiden Fahrzeugseiten von der A-Säule bis zur C-Säule. Um den geringen Platz zwischen Dach und Innenverkleidung optimal auszunutzen, ist die Hülle im Bereich der A-Säule schmäler als im übrigen Bereich.

Unsere qualifizierten Vliesstoffe erfüllen alle Anforderungen an Reiß- und Weiterreißfestigkeit sowie die Temperaturanforderungen im Dachbereich des Automobils. Für besonders kritische Anforderungen kann das Material an Aufhängungspunkten verstärkt werden. Die relevanten Normen der Automobilindustrie für Sicherheitsbauteile werden selbstverständlich erfüllt.

Als Sollbruchstelle ist die Einbringung einer Perforation möglich, die – nach Ihren Wünschen – frei gewählt werden kann, um sich so jedem individuellem Design anzupassen.

Die Cover können auf Kundenwunsch auch mit Warn-Text bedruckt werden.

  • imeco Cover für Kopfairbag
  • imeco Cover für Kopfairbag
  • imeco Cover für Kopfairbag