imeco spendet an Kinderträume und Hospizgruppe Aschaffenburg

Auch in diesem Jahr möchten wir statt Weihnachtspräsente an Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter zu übergeben wieder wirklich hilfsbedürftigen Menschen vor allem in unserer Region helfen.

So ging ein Teil unserer diejährigen Spendenaktion an die „Aschaffenburger Kinderträume e.V.“ und der zweite Teil an die „Hospizgruppe Aschaffenburg e.V.“.

Beides sind Vereine in unserer direkten Umgebung, welche durch ihre ehrenamtlichen Mitglieder wirklich Großes für die Belange unserer Mitmenschen in der „Nachbarschaft“ bewegen.

„Aschaffenburger Kindertäume“ zum Beipiel unterstützt mit Hilfe von Spenden und diversen Aktionen im Wesentlichen schwerkranke, behinderte oder vom Krieg, Hungersnöten und Umweltkatastrophen betroffene Kinder und Jugendlichen oder anderweitig benachteiligte Kinder in der Region Aschaffenburg.

Dagegen liegen Ziel und Zweck der „Hospizgruppe Aschaffenburg“ wie der Name schon sagt anders. Hier steht der mitmenschliche Umgang mit Leben, Sterben und Tod durch Wiedergewinnen von Familienzugehörigkeit sowie das Erhalten von Autonomie und Würde Schwerstkranker und Sterbender im Vordergrund.

Mit rund 120 ehrenamtlichen Hospizbegleiterinnen und -begleitern und eng verbunden mit dem SAPV-Team (Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung), bestehend aus sieben Krankenschwestern und fünf Ärzten, begleitet die Hospizgruppe im Kreis Aschaffenburg und Miltenberg ca. 350 - 380 schwerstkranke Patienten pro Jahr – Tag und Nacht.

Gerne unterstützen wir an dieser Stelle das Engagement dieser beiden Vereine und freuen uns, mit einer Spende bedürftigen Menschen in unserer Region helfen zu können.